Auf dem Weg zur neuen Sternbrücke

Die Aufzeichnung der Online-Veranstaltung am 1. Dezember 2022 zur Präsentation des Entwurfs zur neuen Sternbrücke wird in Kürze an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Hier gehts zum neuen Entwurf
Die bestehende Sternbrücke in Hamburg

Max-Brauer-Allee, Blickrichtung Nord-OstenNey & Partners // rendertaxi architecture.visualisation

Externe Medien

Inhalte von YouTube werden standardmäßig blockiert. Wenn Sie jetzt fortfahren, werden alle externen Medien akzeptiert und der Zugriff auf diese Inhalte bedarf keiner manuellen Zustimmung mehr.

Cookies von externen Medien akzeptiert

Sternbrücke in Hamburg
Video starten

Die Sternbrücke muss erneuert werden, um den zukünftigen Anforderungen des Schienenverkehrs in Hamburg standzuhalten. Die Konstruktion der neuen Brücke steht dabei fest. Nun geht es darum, in der Kreativwerkstatt. Sternbrücke Ihre Ideen zur kreativen Gestaltung und Urbanisierung des vorliegenden Entwurfs in den Prozess einzubringen. Hierzu laden wir Sie ein. 

Warum ist der Neubau notwendig?
Die Sternbrücke erreicht mit ihrer im jetzigen Stand fast 100-jährigen Betriebszeit das Ende ihrer technischen Nutzungsdauer. Der schon 1926 verbaute Stahl zeigt irreparable Ermüdungserscheinungen, sodass eine Sanierung des Bauwerks auf Grundlage mehrerer gutachterlicher Untersuchungen ausgeschlossen werden musste. Um dem jetzigen und zu erwartenden Schienenverkehrsaufkommen auch in Zukunft standhalten zu können, muss die Sternbrücke durch einen Neubau ersetzt werden.

 

Das Projekt im Überblick 

Seit 2014
Beginn des Projektes mit der Grundlagenermittlung

April 2016
Abschluss der Vorplanung

2017 – 2018
Abstimmungsprozess mit Behörden der Freien und Hansestadt Hamburg zu Möglichkeiten der Sanierung und Erneuerung

Juli 2019
Abschluss der Entwurfsplanung

April 2020
Start des Planfeststellungsverfahrens

November – Dezember 2021
Öffentliche Auslegung der Planfeststellungsunterlage 

Winter 2022
Voraussichtlicher Abschluss des Planfeststellungsverfahrens

Anfang 2023
Geplanter Baustart mit vorbereitenden Maßnahmen, wie Kampfmittelsondierung oder Herrichtung der Baustelleneinrichtungsflächen

Ab Juni 2025
Start der Vormontage des neuen Überbaus auf der Brammerfläche

Sommer 2026
Einbau der neuen Brücke

2027
Abschluss der Arbeiten

Gemeinsame Themenfelder an der Sternbrücke

Im Mittelpunkt der Kreativwerkstatt der DB AG steht die Sternbrücke. Neben dem Brückenbauwerk gibt es in Zukunft auch die Möglichkeiten, bei der Umfeld-Gestaltung, bei der Straßenverkehrsplanung und bei der Nutzung des neuen Kulturhauses an der Sternbrücke mitzuwirken. Diese Beteiligungsformate werden von städtischer Seite im Anschluss an die Kreativwerkstatt der DB AG vorbereitet und durchgeführt. 

Verantwortlichkeiten rund um die Sternbrücke

Gesamtkonstrukt SternbrückeQuelle: ifok